Chronik des Vereins

Am 4.März 1924 trafen sich 11 Burschen und gründeten den Burschenverein „Frisch Auf" Oberraden. Dieser Verein machte es sich zum Ziel, die Geselligkeit und Kameradschaft unter der Dorfjugend weiter zu fördern und altes Brauchtum zu erhalten.
Mit gemeinsamen Fahrten und traditionellen Frühschoppen trug der Verein zu dieser Zeit wesentlich bei. Dann kamen die harten Jahre des 2. Weltkrieges. Von da an mussten die Burschen das Vereinsleben einstellen. Jahre später, am 1.Juli 1946 gab es eine Neugründung des BVO.

Während dieser Zeit wurde der Burschenverein durch zahlreiche Theateraufführungen weit über die Grenzen von Oberraden bekannt. Besonders heute sind unsere Veranstaltungen bei jung und alt sehr beliebt, wie zum Beispiel die traditionelle Kirmes, die Mainacht und die berühmte Weihnachtskultparty, die alljährlich eine Vielzahl von Besuchern an den Festplatz am Ortseingang lockt. Nur der gute Zusammenhalt unter den Burschen macht einen reibungslosen und erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung möglich.

Nach den Kirmestagen, mit dem traditionellen Kirmesmontagfrühschoppen, findet dann eine mehrtägige Burschentour statt, auf die sich ein jeder Bursche freut. Dieses sind Ereignisse, die so schnell nicht in Vergessenheit geraten, und wo sich auch ein jeder „alte" Bursche noch gerne dran erinnert! Aber nimmt einer der Burschen Abschied vom Verein, muss er sicherlich gar nicht so traurig sein, denn seit dem Jahre 1983 gibt es in Oberraden den CLUB DER EHEMELIGEN BURSCHEN.
Auch hier wird gefeiert wie in den besten aktiven Burschenzeiten. Im Mai 2000 übernahm der Burschenverein den Bau der Grillhütte, die in Eigenregie geplant und erbaut wurde. Am 20.07.2002 wurde die Hütte mit dem Richtspruch nach altem Zimmermanns Brauch eingeweiht.

Auch beim Bau der Burschenhütte wurde mal wieder klar, dass dies alles ohne die Hilfe und den großen Zusammenhalt in unserem kleinen Ort nie gegeben hätte. Im Jahre 2005 stand das große Jubiläum zum 80 Jährigen Bestehen an. Dieses Fest sollte nicht nur wegen der in ganz Deutschland bekannten Band „BLÄCK FÖÖSS" noch nach Jahren den meisten Besuchern in guter Erinnerung bleiben.

Auch das nächste Jubiläum sollte nicht lange auf sich warten lassen und der BV Oberraden hat es wieder einmal geschafft, ein Burschenfest der Extraklasse auf die Beine zu stellen. Mit der Kölschen-Kultband „BRINGS", ist dieses Fest wieder weit über die Grenzen der Gemeinde Oberraden in aller Munde gewesen. Nach der diesjährigen Jahreshauptversammlung zählt der Burschenverein nunmehr 31 Mitglieder.

Dies gibt uns Burschen genug Anlass dazu, optimistisch und voller Vorfreude in die Zukunft und die kommenden Aufgaben zu blicken.


(Die "Burschen" von Oberraden)


Vorstand

Der Vorstand bildet sich aktuell wie folgt:
1. Vorsitzender: Patrik Kleinmann;
2. Vorsitzender: Philipp Peil;
1. Schriftführer: André Kleinmann;
2. Schriftführer: Niklas Eul;
Kassenführer: Kevin Schmidt;
Kassierer: Kevin Kleinmann.
Neuer Hüttenwart des Burschenvereins ist René Breithausen. (Bei Interesse an einer Miete der Burschenhütte können sich Anwohner der Ortsgemeinde an Ihn wenden: 0151/40458380)Hüttenwarte

Dennis Neitzert, 1. Hüttenwart Dominik Breithausen, 2. Hüttenwart

Die Mitglieder

Dominik Breithausen, Julian Breithausen, Sven Breithausen, Niklas Eul, Mathias Fühner, Christian Holspach, Daniel Holspach, Timo Kahler , André Kleinmann, Kevin Kleinmann, Patrick Kleinmann, Thomas Lehnert, Florian Merkelbach, Marcel Mix, Dennis Neitzert, Maik Neitzert , Martin Neumann, Peter Neumann, Phillipp Peil, Daniel Puderbach.,Michael Puderbach, Tim Puderbach, Tom Puderbach, André Schmitt, Thorsten Schmitt, Kevin Schmidt, Dennis Wenig, Julian  Wessel und Niko Winzen.

 

Hinweis

Der Internetauftritt der Ortsgemeinde Oberraden wird aktuell neu gestaltet und inhaltlich überarbeitet. 
In Kürze werden wir den neuen Internetauftritt veröffentlichen.