Oberraden. Direkt in doppelter Hinsicht bekämpfen Thomas Neumann und seine Söhne Peter und Martin das Springkraut im Oberradener Aubachtal.

Als Nebenerwerbslandwirte leisten zum einen ihre schottischen Hochlandrinder auf den beweideten Flächen ganze Arbeit; doch dies alleine reicht zur Zeit noch nicht aus. Auf neu erworbenen Flächen sowie in Rand- und Hangbereichen ist der ehrenamtliche Einsatz noch zusätzlich erforderlich.

Allein in diesem Jahr wurden von den Dreien bereits mehr als 250 Stunden geleistet. Die Ortsgemeinde unterstützt das Engagement materiell mit Betriebsstoffen sowie der Neubeschaffung der notwendigen Ausrüstung.

springkraut

Vor Ort gaben Martin, Thomas und Peter Neumann (mitte v.l.) dem Beigeordneten Gerd Philippi (r.) und Ortsbürgermeister Achim Braasch einen Überblick über die geleistete Arbeit.

Hinweis

Der Internetauftritt der Ortsgemeinde Oberraden wird aktuell neu gestaltet und inhaltlich überarbeitet. 
In Kürze werden wir den neuen Internetauftritt veröffentlichen.